Schlaganfall

Schlaganfall, gefangen im eigenen Körper.

 

Ein Schlaganfall-Patient ist von einer Sekunde auf die andere in seinem Körper eingeschlossen. Sein Geist ist meist völlig intakt, doch sein Körper kann keine Befehle mehr umsetzen. Lähmungen sind die Folge, sowie Sprechblockaden.

 

Ein unglaublicher Schockzustand für jedenen Betroffenen. Langwierige Physiotherapie sind die Folgen. Bei schweren Fällen muss alles neu erlernt werden. Für den Betroffenen eine unglaubliche seelische Belastung. Stellen Sie sich vor, Sie möchten sich äussern und sind im vollen Bewusstsein, aber alle Anstrengungen die Sie versuchen klappen einfach nicht. Ein unglaubliches Trauma.

Hier ist die Alternativ-Therapie lediglich als Unterstützung zur schulischen Medizin so wie Physiotherapie möglich.

 

Hier wird mit Hypnose der Betroffene in den Zustand vor dem Schlaganfall gebracht. Mittels Gedanken kann er sich bewegen und sprechen wie vor dem Schlaganfall. Dem Körper wird sein "altes" Leben sozusagen vorgegaukelt.

 

Bei mehrmaliger Sitzung / Hypnose lernt der Betroffene seine Gedanken gezielt zu steuern um so die Heilung weiter voranzutreiben. Einige Betroffene berichten, dass sie während der Hypnose sich völlig frei fühlten. Sie konnten alles wieder machen wie vor dem Anfall. Das Hirn nimmt die Glücksgefühle auf und übermittelt es dem Unterbewusstsein. Dieses wird alles daran setzen, dass die Gedanken umgesetzt werden.

Doch auch hier sei gesagt, es braucht viel Zeit. Bei einigen geht es schnell, bei anderen nur sehr zaghaft. Dabei spielt es eine grosse Rolle, wie fest der Betroffene sich bei der Hypnose fallen lassen kann.