Hypnose 

Auflösende Hypnose – die heilende Trance

Hypnose ist kein Abtauchen oder Wegbeamen aus dem eigenen Leben, sondern dient dazu, in einem therapeutischen Setting das kontrollierende Denken (Bewusstsein) auszuschalten und denjenigen, der sich auf die Hypnose einlässt, ins Fühlen zu bringen. Das ermöglichst es, verdrängte negative Emotionen zu durchleben und nachhaltig zu verarbeiten

 

Negative Emotionen sind Teil unseres Lebens. Jeder fühlt sich mal traurig, ängstlich, beschämt, schuldig oder wütend. Im Idealfall werden die negativen Gefühle durchlebt und adäquat verarbeit. Zum Beispiel dadurch, dass man mit Vertrauten über die Gefühle spricht und sie angemessen auslebt. Werden die Gefühle jedoch nicht zeitnah verarbeitet, verweilen sie im Informationsspeicher des Gehirns und sorgen später im Leben für den Ausbruch von Erkrankungen wie Angststörungen, Depressionen oder Selbstwertproblemen. Auch Verhaltensmuster leiten sich im starken Maße von unverarbeiteten Emotionen ab. Ein klassisches Beispiel sind Gefühle, die aus der Kindheit stammen. Diese Emotionen haben später einen massiven Einfluss auf das Fühlen und Handeln des Erwachsenen.

 

 

Tiefe und nachhaltige Veränderungen durch Hypnosebehandlung

Die Länge einer Hypnosebehandlung ist maßgeblich davon abhängig, wie viele Emotionen verarbeitet werden müssen.

Das Ergebnis bei der auflösenden Hypnose ist sehr gut und nachhaltig. Einmal verarbeitete Gefühle verschwinden langfristig. Die Betroffenen sind meistens von der Wirkung und Schnelligkeit der Hypnose so überrascht, dass es eher der Verstand ist, der einige Zeit braucht, um zu begreifen, wie tief und nachhaltig die Veränderungen sind.

 

Mit einer leichten Trance, kann das Unterbewusstsein aktiviert werden und so möglichen Ursachen hervorgerufen werden. Bei der leichten Trance ist der Patient immer bei Bewusstsein.

Man kann es so vergleichen, wenn man sich kurz vor dem Einschlafen in einem Dämmerzustand befindet.

 

Ein weiteres Highlight ist die Klangwoge.

Sie liegen entspannt auf der Klangwoge und dürfen den Alltag hinter sich lassen. Keine Termine, keinen Stress, keinen Zeitdruck und Verpflichtungen.

 

Nicht jede Behandlung benötigt eine Hypnose oder Rückführungs-Therapie. Dies wird individuelle mit den Betroffenen besprochen.