Allergie

MS Patienten sind allergisch auf Weizen und Kuhmilch!

original.jpg

Weizen und Weizenprodukte sowie Kuhmilch und Kuhmilchprodukte zerstören die Darmschleimhaut

Ernährungsberatung

Unbenannt.png

Neu habe ich mit  Nadja Spring eine Fachperson, die meinen MS Patienten bei der richtigen Ernährung unterstützen kann. 

Bei MS Patienten zerstören Kuhmilch und Weizen fatalerweise die Darmschleimhaut, sowie die Darmwand. So entsteht das "Leaky Gut". Ist die Darmwand spröde, gelangen Bakterien sowie toxische Giftstoffe und unverdaute Nahrungspartikel in die Blutbahnund lösen dort eine Entzündungsreaktion aus. 

Doch das Problem fängt erst jetzt an, denn alle Vitamine werden durch die toxische Vergiftung im Blut zerstört. Der Körper bekommt keine ausreichenden Vitamine mehr. Fehlt es dem Körper an Vitaminen, kann sich das auf verschiedene Arten bemerkbar machen. Müdigkeit und vermehrte Infektanfälligkeit, Blässe und Haarausfall, Gelenkschmerzen, schwaches Immunsystem, Verdauungsstörung und Schwindel sind die häufigsten Symptome.

Die Wissenschaft hat nun endlich auch erkannt, dass alle MS Patienten keine oder fast keine Darmbakterien mehr haben. Der Darm hat ein eigenes Hirn und kommuniziert mit dem Immunsystem. Auch weiss man, dass über 80% vom Immunsystem im Darm gesteuert wird. Aber wenn die Darmbakterien fehlen, können diese keine Propionsäure produzieren. Fehlt die Propionsäure, wird das Immunsystem falsch gesteuert.

Solange die Neurologen das Problem im Kopf/Nervenbahnen suchen statt im Darm, wird MS für die Schulmedizin weiterhin "Unheilbar" sein und bleiben. 

Alle MS Patienten müssen als erstes ihre Ernährung umstellen. Kein Weizen, keine Kuhmilchprodukte!